Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

Unternehmensbereich Weiterbildung



1. Anmeldung

Die Anmeldungen sind möglichst frühzeitig schriftlich vorzunehmen. Telefonisch erfolgte Voranmeldungen werden 2 Wochen lang aufrecht erhalten. Sollte danach keine schriftliche Anmeldung zur Schulung bei uns eingegangen sein, verfällt der für Sie reservierte Teilnehmerplatz. Wir berücksichtigen Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Nach erfolgter schriftlicher Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Auftragsbestätigung mit dem vereinbarten Termin.

2. Durchführung

Die Veranstaltung wird entsprechend dem veröffentlichten Programminhalt, den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und den anerkannten Regeln der Technik durchgeführt. Wir behalten uns vor, außer es wurde ausdrücklich anders vereinbart, den Kurs abzusagen, falls die geforderte Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen für einen Kurs nicht erreicht wurde. In diesem Fall werden wir Ihnen mit dem Absageschreiben einen Ausweichtermin anbieten. Bereits gezahlte Kursgebühren werden erstattet. Gleiches gilt, wenn Teile von Veranstaltungen nicht in der ursprünglich vorgesehenen Form durchgeführt werden können (z.B. wegen Verhinderung der Kursleiterin /des Kursleiters). Schadenersatzleistungen in Geld sind - außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Höhe nach - auf das Entgelt für den laufenden Unterrichtsabschnitt begrenzt.

3. Zahlungsweise

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die Teilnahmegebühr ist vor Kursbeginn ohne jeden Abzug fällig und muss auf unserem Konto eingegangen sein. Die Teilnahmegebühr versteht sich, wenn nicht ausdrücklich anders ausgewiesen, je Teilnehmer und Veranstaltung sowie zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4. Rücktritt

Sollten Sie eine Teilnahme nicht realisieren können, so teilen Sie uns dies bitte umgehend per Fax (030 – 479912-12) mit, damit wir den frei werdenden Platz an andere Interessierte vergeben können. Bei Rücktritt bis 2 Wochen vor Seminaranfang ist eine Bearbeitungsgebühr von 20 % der Schulungsgebühr, mindestens jedoch 25 EUR pro Teilnehmer zu leisten. Danach wird die volle Gebühr als Ausfallentschädigung fällig, falls kein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

5. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist, wenn nicht ausdrücklich anders mitgeteilt, die Räumlichkeiten der SPEKTRUM GmbH, Oleanderstr. 18, 10407 Berlin. Der Gerichtsstand ist Berlin.

6. Datenschutz

Im Hinblick auf die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes weisen wir Sie darauf hin, dass die Speicherung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich zu dem Zweck erfolgt, Ihnen Prospekte, Programm und Seminarinformationen der SPEKTRUM GmbH zu übersenden und unserer Produktangebot Ihren Bedürfnissen anzupassen. Personenbezogene Daten werden also ausschließlich im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) genutzt. Sie haben das Recht, der Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen.



nach oben